Biotechnologiezentrum Penzberg

Vom Bergbau zum Biotech-Zentrum

Acht Jahre nach Ende der Bergbau-Ära zog die Diagnostika-Produktion von Boehringer Mannheim im Jahr 1974 aus Tutzing am Starnberger See in den Nonnenwald nach Penzberg um. Im März 1998 erfolgte die Übernahme des Unternehmens durch den Schweizer Gesundheitskonzern Roche. Seither wächst Roche in Penzberg stetig weiter: Der Konzern investiert kontinuierlich in den Standort und erweitert Labore, Produktionsanlagen, Ausbildungskapazitäten und Infrastruktur. Neben diagnostischen Tests stellt das Unternehmen in Penzberg biopharmazeutische Wirkstoffe für Medikamente für den Weltmarkt her. Heute zählt Roche in Penzberg mit mehr als 6.400 Mitarbeitenden aus über 60 Ländern zu den größten Biotech-Zentren in Europa. Auf dem Gelände des Werks befindet sich zudem das größte biotechnologische Ausbildungszentrum Bayerns. Derzeit werden dort 300 Auszubildende und Studierende mit Schwerpunkt Naturwissenschaften ausgebildet. Für interessierte Besucher bietet das Unternehmen über das Jahr verteilt mehrere Werksführungen an. Weitere Informationen: www.roche.de

Roche Diagnostics GmbH
Nonnenwald 2, D-82377 Penzberg