Markt Dietmannsried

Blick auf Dietmannsried
Beitrag barrierefrei vorlesen lassen

Dietmannsried – Perspektiven vor den Alpen

Wer auf der A7 von Memmingen Richtung Süden fährt, passiert in der Nähe der Ausfahrt Dietmannsried das „Allgäuer Tor“, das im Durchbruch der Iller den Blick auf ein herrliches Alpenpanorama eröffnet. Wer hier die Autobahn verlässt, wird von malerischen Dörfern abseits der Touristenströme empfangen.

Mitten in diesem ruhigen Urlaubsgebiet befindet sich in einer Höhe von 650 – 870 m ü. d. M. Dietmannsried (8.500 Einwohner), das aus den Ortsteilen Probstried, Reicholzried, Schrattenbach, Überbach und zahlreichen Weilern besteht.

Die Nähe zur Allgäumetropole Kempten, die günstige Autobahnverbindung und der eigene Bahnhof gewährleisten eine bequeme Anfahrt. Zahlreiche attraktive Ausflugsziele, wie die Allgäuer Alpen, der Bodensee und die Königsschlösser bei Füssen sind schnell und leicht erreichbar.

Urlaub auf dem Bauernhof, gemütliche Ferienwohnungen oder Zimmer bieten für Familien mit Kindern die ideale Gelegenheit für erholsame, abwechslungsreiche Ferien. Einladende Gasthäuser und Biergärten locken mit Allgäuer Spezialitäten wie Kässpatzen und leckerem frisch gezapften Bier aus den Allgäuer Brauereien.

Kurzer Blick ins Geschichtsbuch

Das Gemeindegebiet wurde bereits von Kelten und Römern besiedelt. Später rodeten schwäbische Siedler das Waldland. Der Name des Ortes wurde von Dietmars Rodung abgeleitet. Im Mittelalter gehörte Dietmannsried über längere Zeiträume zum Fürststift Kempten. Seit 1586 besitzt der Ort das Marktrecht.

Dietmannsried Ortszentrum

Sehenswürdigkeiten

Die traditionsreichen Kirchen und Kapellen in den Ortsteilen stammen meist aus dem 16. und 17. Jahrhundert und sind wegen der kunstvoll gestalteten Innenräume mit Wand- und Deckenmalereien sehenswert.

Zu ihnen gehören die Katholischen Pfarrkirchen St. Blasius und St. Quirinus in Dietmannsried, St. Cornelius und St. Cyprian in Probstried, St. Nikolaus in Schrattenbach und die Filialkirche St. Johannes der Täufer und St. Vitus in Überbach.

Besonders prachtvoll geschmückt ist die Kirche St. Georg und St. Florian in Reicholzried aus dem 15. Jahrhundert. Der Reicholzrieder Friedhof zählt wegen der vielen schmiedeeisernen Grabkreuze zu den schönsten im Allgäu.

Freizeit und Sport

Wanderer finden auf markierten Routen in der reizvollen Naturlandschaft der Umgebung ein reiches Betätigungsfeld. Durch die Hängebrücke für Fußgänger über die Iller zwischen Pfosen und Fischers sind die Wege mit den Wanderwegen des Nachbarortes Altusried verbunden.

Empfehlenswert ist der interessante Wanderweg 9 (download auf der Webseite des Ortes) mit geschichtlichen und geologischen Informationen und Sehenswürdigkeiten wie dem Inselweiher, einer ehemaligen Burgstelle.

Die romantische Flusslandschaft am Illerdurchbruch ist ein Paradies für Kajak-, Kanu- und Schlauchbootfahrer. Gleitschirmflieger finden am Schrattenbacher Hang ihren Spaß.

Radfahrer können über die angrenzende Radrunde Allgäu sowie den Iller-Radweg und die vielen regionsweit ausgeschilderten Radwege abwechslungsreiche Touren unternehmen.

Erholsame Abkühlung an heißen Tagen verspricht das Freibad in Dietmannsried sowie der Sachsenrieder Weiher.

Im Winter dürfen Skilangläufer auf ca. 30 km gespurten Loipen die herrliche Schneelandschaft genießen.

Dietmannsried Hängebrücke Fischers

Veranstaltungen

Christliche Tradition und lebendiges Brauchtum bestimmen die Festveranstaltungen im Jahreslauf. Ob Funkenfeuer, Narrensitzungen, Osterkünstlermarkt, Lichterfest oder Weihnachtsmarkt; Dietmannsried ist immer einen Besuch wert.

Erleben Sie Perspektiven vor den Alpen, die vielfach begeistern.

Dietmannsried – Wichtige Adressen und Telefonnummern

Markt Dietmannsried
Rathausplatz 3
D-87463 Dietmannsried
Tel. +49 (0)8374 5820 0
Fax +49 (0)8374 5820 30
info@dietmannsried.de