Zeughausstuben

Bayerische Genusskultur in ihrer schönsten Form

Einkauf lokal und saison – saisonale Spezialitäten

Prachtvoll präsentiert sich die eindrucksvolle Barockfassade aus dem 17. Jahrhundet. Kein geringerer als Elias Holl schuf in den Jahren 1602 bis 1607 die ehemalige Waffenkammer. Mit der Einrichtung eines Bildungs- und Begegnungszentrums entstand auch die Gastwirtschaft in den 1980er Jahren.

Heute fällt zunächst der große Biergarten vor den Toren der Zeughausstuben ins Auge. Mächtige Laubbäume spenden den wohligen Schatten inmitten der Innenstadt. In einem Teil des Biergartens lässt man es traditionell angehen: Die Gäste bringen ihre Brotzeit mit und holen sich ihr frisch gezapftes Bier. Im anderen Teil wird man ganz nach altem Brauch mit den typischen Biergartenspeisen wie einem schönen, saftigen Leberkäs verwöhnt. Und um die Zeit auch für die kleinen Gäste angenehm zu gestalten, finden sie einen Spielplatz, an dem sie sich austoben können, während die Eltern ihr Bier genießen. Im Inneren der Zeughausstuben sorgt ein hohes Kreuzgewölbe auf massiven Stützpfeilern für das urige Ambiente in dem Wirtshaus und schafft gemütliche Sitzecken.

Historische Ansichten des Hauses und der Stadt Augsburg an den Wänden entführen die Gäste in die „gute alte Zeit“. Das Wirtshaus ist für seine regionale Küche weit über die Region hinaus bekannt. Bayerisch-schwäbische Gerichte bestimmen die Speisekarte, in der man vom beliebten Krustenbraten ebenso liest wie vom sauren Kalbslüngerl oder Krautwickel. Für die Betreiber ist der saisonale Bezug der Rohstoffe wichtig und dass die Ware aus der Region stammt. Schließlich sollen die Gäste mit frischen Produkten verwöhnt werden.

In einer eigenen Mittagskarte finden die Gäste günstige Hauptgerichte, wenn es schnell gehen, aber doch wohlschmeckend und frisch sein soll.

Zeughaus Stuben

Zeugplatz 4, D-86150 Augsburg
Tel. +49 (0)821 50 80 504
info@zeughausstuben.de
www.zeughausstuben.de http://www.zeughausstuben.de