Ulm/Neu-Ulm

Die Zweilandstadt an der Donau

Tradition und Aufbruch, historische Gebäude und Gassen oder aufregende zeitgenössische Architektur – die Zweilandstadt Ulm/ Neu-Ulm hat viel zu bieten! Eine Stadt der Kontraste, mit authentischen, weltoffenen Bewohnern und einem einzigartigen schwäbischbayrischem Lebensgefühl.

In den Gassen der Universitätsstadt Ulm (ca. 125.000 Einwohner) pulsiert das Leben. Trotz der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg sind bedeutende historische Baudenkmäler erhalten geblieben, die von der jahrhundertealten reichsstädtischen Baukultur zeugen. Herzstück der Altstadt ist das gotische Ulmer Münster. 768 Wendeltreppenstufen führen hinauf auf den mit 161,53 Metern höchsten Kirchturm der Welt. Belohnt wird der Aufstieg mit einem atemberaubenden Blick auf die Umgebung und bei guten Wetter sogar bis zu den Alpen.

Bei einem Bummel durch das historische Fischer- und Gerberviertel nahe der jungen Donau wird die Geschichte des alten Handwerkerviertels lebendig. Pittoreske Häuschen, teils mit hübschen Fachwerkfassaden, Kopfsteinpflaster und kleine Brücken über schmale Flüsschen versprühen ein ganz besonderes Flair und nehmen Besucher mit in längst vergangene Zeiten. Oder wie wäre es mit einer Übernachtung in der schiefsten Herberge weltweit?

Wer in die Geschichte Ulms eintaucht, findet noch viel mehr spannende Fakten. So wurde beispielsweise der berühmteste Wissenschaftler unserer Zeit, Albert Einstein, 1879 in Ulm geboren. Ulm sieht sich zu Recht als Kultur- Großstadt. Eine äußerst vielfältige Museumslandschaft begeistert Groß und Klein mit Ausstellungen, Dokumentationen und Mitmachangeboten – von Funden der Ur- und Frühgeschichte über Schaffenswerke des Mittelalters bis hin zu Bildern und Plastiken der Moderne. Aber auch Bühnenfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten: vom Drei-Sparten-Theater über kleine Boulevard-Bühnen bis hin zu Plätzen von tollen (Open-Air-)Konzerten bedient die Zweilandstadt nahezu alle Genres.

Nur einen Steinwurf entfernt in Bayern (und damit klärt sich auch der Begriff Zweilandstadt!), befindet sich am anderen Donau-Ufer die junge Schwesterstadt Neu-Ulm (ca. 61.000 Einwohner). Sie entwickelte sich aus den Gebieten auf der rechten Donauseite, als Ulm 1810 württembergisch wurde. Die Stadt punktet besonders mit Sport- und Freizeiteinrichtungen wie dem Ecodrom und der DAVKletterwelt. Sie ist auch Heimat der ratiopharm-Arena und der Glacis-Park lädt zum Ausruhen ein.

Tourist-Information Ulm/Neu-Ulm

Münsterplatz 50, D-89073 Ulm
Tel. +49 (0)731 1 61 28 30
@ulmentdecken
www.tourismus.ulm.de http://www.tourismus.ulm.de