Schwäbisches Handwerkermuseum

Wahres Kleinod in Augsburgs Altstadt

In diesem von der Handwerkskammer für Schwaben unterhaltenen Museum wird in detailgetreu nachgebildeten Werkstätten und handwerklichen Dokumentationen altes Handwerk wieder lebendig. Der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Handwerksbetriebe und dem Engagement vieler Innungen ist es zu verdanken, dass mit dem Schwäbischen Handwerkermuseum ein wahres Kleinod in Augsburgs Altstadt entstehen konnte.

Vom Bader bis zum Schuhmacher, vom Posamentierer bis zum Zimmermann lernt der Besucher Werkzeuge, Brauchtum und nicht zuletzt den Ehrenkodex früherer Handwerkergenerationen kennen. Eingebettet in die Stadtmauer und umgeben von historischen Wassertürmen und dem Heilig-Geist-Spital ist das Schwäbische Handwerkermuseum für den Besucher nicht leicht aufzuspüren.

Doch wer den Weg durch den Handwerkerhof beschritten hat und den Blick in das idyllisch gelegene Museumsensemble schweifen lässt, der wird belohnt. Inmitten von reich bepflanzten Grünanlagen lädt das Handwerkermuseum zum Verweilen ein.

Die Dauerausstellung des Handwerkermuseums zeigt historische Werkstätten alter, zum Teil ausgestorbener Handwerke oder wenig bekannter wie Bader, Sattler, Schuhmacher, Uhrmacher, Konditor, Buchbinder oder Posamentierer. Zu sehen sind originale Einrichtungen, Werzeuge, Arbeitsmaterialien etc. Ein eigener Teil des Museums ist den Zünften gewidmet. Hier sind unter anderem Zunftwappen, Zunftsteine oder Zunfttruhen zu sehen. Die Exponate des Museums wurden aus ganz Schwaben zusammengetragen.

Öffnungszeiten
Mo. und Di. von 9 bis 12 und Mo. bis Fr. von 13 bis 17 Uhr geöffnet.
An Sonn- und Feiertagen jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Von April bis Sept. jeden 1. Samstag
im Monat von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Schwäbisches Handwerkermuseum

Beim Rabenbad 6, D-86150 Augsburg
Tel.: +49(0)821 3259-1207
michael.messer@hwk-schwaben.de