Schiltberg

In einer reizvollen Landschaft gelegen

Die Gemeinde Schiltberg (rund 1950 Einwohner) im Osten des Landkreises Aichach-Friedberg wurde in den 1970er Jahren aus den ehemals selbständigen Gemeinden Allenberg, Aufhausen, Rapperzell, Ruppertszell und Schiltberg geformt. Das gesamte Gemeindegebiet zeichnet sich durch eine reizvolle Landschaft aus. Eingebettet in sanfte Hügel und Täler sind Felder und Wiesen. Auf den Höhenzügen entlang der Weilach und ihren Zuflüssen erstrecken sich ausgedehnte Wälder. Sie und das Landschaftsschutzgebiet Weilachtal bieten Raum für erholsame Spaziergänge.

Kurzer Blick ins Geschichtsbuch

Zahlreiche Funde wie Keramikscherben und Steinwerkzeuge belegen die Besiedlung des Gebietes seit der Jungsteinzeit. Hausgrundrisse der Kelten wurden im Westen Schiltbergs archäologisch nachgewiesen. Im Mittelalter stand bis ca. 1450 eine Ritterburg auf dem Hofberg, Sitz der mächtigen Marschalken von Schiltberg. Nach dem Dreißigjährigen Krieg erlebte die Region eine Blütezeit. In den sich vergrößernden Dörfern wurden neue Kirchenbauten errichtet und im barocken Stil ausgestaltet. Die Verwaltungsreform 1818 machte die Hauptorte des Umlandes zu eigenständigen Landgemeinden, die Gebietsreform der 1970er Jahre vereinte sie zur Gemeinde Schiltberg.

Sehenswürdigkeiten

Die Katholische Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Schiltberg, erbaut bis 1773, wurde mit Altären im Rokokostil und qualitätvollen Deckenfresken ausgestattet. Das Patrozinium der Kirche St. Johannes Baptist in Aufhausen verweist auf eine frühere Taufkirche. Kunstführer empfehlen außerdem die Kirchen in Rapperzell und Metzenried. Das Schloss Rapperzell wurde Ende des 17. Jahrhunderts errichtet. Es liegt mit Ober- und Unterwittelsbach und Kühbach auf der „Sisi-Tour“. Herzog Max in Bayern, Sisis Vater, war von 1838 bis 1863 Schlossherr und Jagdpächter zu Rapperzell.

Freizeit und Sport
37 Vereine unterschiedlichster Art bieten viele Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung, zu gesellschaftlichem Engagement und unterhaltsamer Freizeitgestaltung. Regen Betrieb verzeichnen die Sportanlage Schiltberg und Peters Ponyhof in Höfarten.

Veranstaltungen
Höhepunkte im Schiltberger Veranstaltungsprogramm sind die weitbekannten Aufführungen klassischer Schauspiele des Hofberg-Freilichttheaters. Naturfreunde schätzen die Wandertage im Holzland (Ruppertszell). Zu den festen Bräuchen zählen ferner die Maibäume und die Weihnachtsmärkte.

Gemeinde Schiltberg

Obere Ortsstraße 13
D-86576 Schiltberg
Tel. +49 (0)8259 331
Fax +49 (0)8259 1756
info@schiltberg.de
www.schiltberg.de http://www.schiltberg.de