Region Vorarlberg-Bodensee

Im Vierländereck zwischen dem Bodensee und den Bergen begegnen sich Kultur und Natur auf höchstem Niveau. Die weltoffene, moderne Region, die bereits seit 500 v. Chr. besiedelt ist, zählt zu den schönsten Landschaften Europas. Der Bodensee, der sich bei Bregenz an die Berge schmiegt, ist für seine Trinkwasserqualität und das ausgeglichene, mediterrane Klima bekannt.

Hier konnte sich ein lebendiger Wirtschafts- und Kulturraum entwickeln. Erinnerungen an den Wohlstand, der bereits in den vergangenen Jahrhunderten Einzug hielt, sind die prachtvollen Villen der Textilbarone in Dornbirn. Doch das Land am See hat auch Dichter und Denker inspiriert. Auf der größten Seebühne der Welt finden jedes Jahr die Bregenzer Festspiele mit spektakulären Aufführungen statt. Eine stattliche Anzahl von Museen für vielfältige Ansprüche runden das kulturelle Angebot der Region ab.

Neben den Städten Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Feldkirch bilden kleinere Städte und Gemeinden die Region Bodensee-Vorarlberg, die zum Bundesland Vorarlberg gehört, dessen Landeshauptstadt Bregenz ist.

Sehenswürdigkeiten

Vor allem in den Altstädten von Feldkirch, Bludenz und Bregenz finden sich zahlreiche Gebäude, die auf der Liste denkmalgeschützter Objekte stehen und Geschichten aus vergangenen Jahrhunderten ebenso erzählen, wie die zahlreichen Museen. Kleine Wallfahrtsorte legen Zeugnis für die Gläubigkeit der Menschen ab und sind heute beliebte Ausflugsziele. So ist die Wallfahrtskirche Maria Bildstein in der gleichnamige Gemeinde ebenso einen Besuch Wert wie die Basilika in Rankweil.

Resultierend aus der historischen Architektur in Vorarlberg etablierte sich eine Architekturszene, die heute als „Neue Vorarlberger Bauschule“ gilt. Europaweit ist sie Vorreiter für die neue Alpenarchitektur, die heute in dem Bregenzerwälder Haus und Montafoner Haus zu sehen ist.

Kulinarische Leckereien

Kulinarisch hat die Region einiges zu bieten. Durch die Almwirtschaft, die in den Bergen betrieben wird, gibt es würzige Bergkäsevariationen, die z.B. als Käsesuppe oder -knödel auf den Tischen landen. Die regionaltypische Spezialität, der Vorarlberger Riebel, ist eine Süßspeise, die aus Schmalz, Grieß und Milch hergestellt wird. Auch fangfrische Fische aus dem Bodensee oder Wild aus den heimischen Wäldern werden in den Gastronomiebetrieben der Region serviert.

Freizeit und Sport

Die Natur mit ihren majestätischen Bergen, mit sanften Hügeln und dem Ufer des Bodensees bieten eine abwechslungsreiche Ferienlandschaft, in der zahlreiche Freizeitangebote genutzt werden können. Während des Sommers locken die Berge zu Wanderungen und Mountainbike-Touren. Bergklettern ist auf dem Zimba, dem bekanntesten Kletterberg im Montafon mit seinen 2.643 m ü.M. möglich. Die Form des Berges, die an ein Horn erinnert, wird auch das „Vorarlberger Matterhorn“ genannt. Der höchste Gipfel ist der Piz Buin mit 3.312 m ü.M. in der Silvretta. Im Montafon entdeckt man auch die größten Gletscher Vorarlbergs.

Während des Winters gelten die Skigebiete von Dornbirn als schneesicher und bieten Skifahrern abwechslungsreiche Tage auf den Pisten und Loipen. Auf dem Bodensee lassen sich alle möglichen Wassersportaktivitäten ausüben, während man am Ufer spazieren oder genüsslich Radfahren kann.

Spektakuläre Naturschauspiele bieten sich im Rheindelta, dem größten Feuchtgebiet am Bodensee. Es zählt zu den bedeutendsten Brut- und Rastgebieten für Vögel. Auch das von Dornbirn aus erreichbare Ebniter Tal im Bergdorf Ebnit überrascht mit vielfältigen Schluchten und dem Staufensee-Stausee.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaftlich zählt Vorarlberg zu den am stärksten industrialisierten Bundesländern Österreichs. Vor allem die feinmechanische und Elekroindustrie konnten sich hier mit namhaften weltbekannten Unternehmen etablieren. Bedingt durch die günstige Verkehrslage zählen auch zahlreiche ausländische Großkonzerne mit Produktionsanlagen dazu, die attraktive Arbeitsplätze bieten.

Verkehrswege

Die Region Bodensee-Vorarlberg ist auf allen Verkehrswegen günstig zu erreichen. Die nächstgelegenen Flughäfen sind St. Gallen-Altenrhein, der Bodensee-Airport Friedrichshafen sowie der Allgäu-Airport Memminngen und Flughafen München.

Die Bahnhöfe der Region sind aus Österreich über Innsbruck, den Arlberg und Innsbruck, den Arlberg und Feldkirch erreichbar, aus Deutschland über Stuttgart und München nach Lindau und Bregenz sowie aus der Schweiz über Zürich nach St. Gallen und Bregenz und über Sargans nach Feldkirch.

Die Anreise mit dem Auto erfolgt aus Deutschland über Stuttgart, Ulm oder München nach Lindau, aus der Schweiz über St. Gallen und St. Margarethen sowie Walensee und Sargans oder aus Österreich über Innsbruck, Landeck und den Arlberg- Straßentunnel oder -Pass.

Die Region Bodensee-Vorarlberg ist auf allen Verkehrswegen und aus allen Himmelsrichtungen gut erreichbar. Das öffentliche Verkehrsnetz innerhalb der Region ist bestens ausgebaut. Regional ist die Anbindung durch die Vorarlberg- und Arlbergbahn sowie durch Land-, Stadt- und Ortsbus-Systeme im Verkehrsverbund Vorarlberg gewährleistet. Darüber hinaus sorgt die Vorarlberg Lines mit ihren Bodenseeschiffen für die Beförderung auf dem See.

Wichtige Adressen und Telefonnummern

Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH
Postfach 9, A-6901 Bregenz
Tel. +43 (0)5574 43 44 30
Fax +43 (0)5574 43 44 34
office@bodensee-vorarlberg.com
www.bodensee-vorarlberg.com