Gemeinde Oberroth

Frühklassizistischer Gasthof (Oberroth)
Beitrag barrierefrei vorlesen lassen

Oberroth – Ruhige Wohngemeinde in waldreicher Landschaft

Oberroth (rund 900 Einwohner) im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Buch. Die Gemeinde besteht aus dem Pfarrdorf selbst und dem Weiler Schalkshofen und liegt in der Region Donau-Iller im Tal der Roth zwischen Ulm und Memmingen.

Kurzer Blick ins Geschichtsbuch

Der Ort wurde 898 erstmals in einer kaiserlichen Urkunde erwähnt. Oberroth gehörte zur Herrschaft des Hochstiftes Augsburg. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss 1803 gehört der Ort zu Bayern.

Sehenswürdigkeiten

Neben einer Reihe von Kapellen im Gemeindegebiet ist die Katholische Pfarrkirche St. Stephan aus dem 18. Jahrhundert sehenswert.

Auch der frühklassizistische Sattelbau des Brauerei-Gasthofes, der 1802 gebaut wurde, ist einen Besuch wert.

Freizeit, Sport und Veranstaltungen

Die 15 Vereine in der Kommune bieten vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Die ausgedehnten Wälder rund um das Gemeindegebiet laden zu erholsamen Wanderungen.

Der Radwanderweg „Römerkastell-Runde“ führt durch die Gemeinde. Infos unter: www.landkreis.neu-ulm-tourismus.de

Neben Konzerten und Theateraufführungen bietet der Jahreskalender in der Gemeinde eine Reihe von Veranstaltungen der aktiven Oberrother Vereine mit Festen und Märkten.

Orts- und Infrastruktur

Durch die nahe A 7 von Ulm nach Memmingen ist Oberroth gut zu erreichen. Es bestehen Busverbindungen nach Babenhausen und Illertissen.

Die Gesundheitsversorgung ist durch Arzt und Apotheke im Nachbarort gewährleistet.

Die gut ausgestattete Grundschule ermöglicht eine sehr gute Schulbildung.

Oberroth – Wichtige Adressen und Telefonnummern

Gemeinde Oberroth
Kirchstraße 1
D-89294 Oberroth
Tel. +49 (0)8333 89 65
info@oberroth.de

Bayerisch-Schwaben Umschlag

Reiseführer Bayerisch-Schwaben im Buchshop online bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.