Gemeinde Lutzingen

Bürgerhaus und Kirche St. Michael (Lutzingen)
Beitrag barrierefrei vorlesen lassen

Lutzingen – Inmitten idyllischer Kulturlandschaft

Zusammen mit dem Ortsteil Unterliezheim stellt der heimelige Ort Lutzingen im Donautal ein kulturelles Kleinod dar. Der Ort liegt auf einer Höhe von 439 m ü.M. und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Höchstädt. In der Gemeinde leben knapp 1000 Einwohner.

Kurzer Blick ins Geschichtsbuch

Eine erste Erwähnung Lutzingens findet sich im Jahr 1250, das lange Zeit zum Herzogtum Neuburg-Sulzbach gehörte. Während des Spätmittelalters konnte das Herzogtum Bayern hier eine hohe und biedere Obrigkeit durchsetzen. Aus dem Sitz eines Niedergerichts entwickelte sich später ein Vogtamt, das bis zur Neuordnung des Gerichtwesens im Jahr 1803 bestand. Während des Spanischen Erbfolgekrieges waren Ort und Gemarkung bei den Schlachten von Höchstädt 1703 und 1704 Kriegsschauplatz, bei dem durch den Rückzug der Truppen drei Viertel des Dorfes durch Brandschatzung zerstört wurden.

Urkundlich erwähnt wurde Unterliezheim erstmals 1026 im Zusammenhang mit der Übergabe einer Abtei im Ort.

Sehenswürdigkeiten

In Lutzingen ist die Pfarrkirche St. Michael aus dem 17. und 18. Jahrhundert sehenswert. Sie enthält Deckenbilder des berühmten Rokokomalers Johann Anwanderer. Außerdem sollte der Besucher die Ölbergkapelle besichtigen, die 1783 geschaffen wurde.

Inmitten des Ortsteils Unterliezheim findet sich die ehemalige Kloster- und Wallfahrtskirche St. Leonhard. Die aus dem frühen 18. Jahrhundert stammende Klosterkirche ist einen Abstecher wert, ist doch die Inneneinrichtung in prachtvollem Rokoko gehalten. Bemerkenswert sind die Deckenbilder, die zwischen 1733 und 1737 von Christoph Thomas Scheffler in Freskotechnik geschaffen wurden. Der angrenzende Klosterbräu-Gasthof bietet regionaltypische Schmankerl.

Freizeit und Sport

Das Donautal bietet eine Vielzahl beeindruckender Fahrrad- und Wanderwege, auf denen sich dem Besucher die ganze Schönheit der Region präsentiert. Besonders erwähnenswert ist die Wanderroute „Sagenhaftes rund um den Goldberg“. Diese führt zu herrlichen Aussichtspunkten mit Blick ins Donautal.

Außerdem erschließen sich dem Besucher die sagenumwobenen Geschichten märchenhafter Wälder, um das Goldbergmännlein, das auf der versunkenen Goldburg sein Unwesen trieb. Mit den „Lauschtouren“ bieten diese Wanderwege ein Hörerlebnis, das den Wanderer und Zuhörer für die Natur und Kultur der Region begeistert.

Kulturelles

2014 gründeten die Gemeinde Lutzingen mit dem Trägerverein Interkommunales Bürger- und Kulturzentrum Lutzingen e.V. ein Interkommunales Bürger- und Kulturzentrum (IBL). Hier findet alljährlich zur Sommerzeit der weit über die Grenzen der Gemeinde bekannte Kultursommer statt, der jede Menge kultureller Höhepunkte zu bieten hat.

Neben dem IBL stehen den Gästen die Gaststätten Klosterbräu in Unterliezheim sowie Goldberg Alm in Lutzingen für kulinarische Genüsse zur Verfügung.

Lutzingen – Wichtige Adressen und Telefonnummern

Gemeinde Lutzingen
Raiffeisenstraße 4
D-89440 Lutzingen
Tel. +49 (0)9074 49 86
Fax +49 (0)9074 92 29 12
gemeinde@lutzingen.de

Bayerisch-Schwaben Umschlag

Reiseführer Bayerisch-Schwaben im Buchshop online bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.