Lechmuseum Langweid

Ein Tag im Wasserkraftwerk

Schon seit über 100 Jahren wird im Wasserkraftwerk im schwäbischen Langweid nördlich von Augsburg umweltfreundlicher Strom für die Region erzeugt. Heute ist in seinen Räumen auch das Lechmuseum Bayern beheimatet. Große und kleine Besucher können sich über Kraftwerkstechnik, die Natur und die kulturelle und wirtschaftliche Nutzung des Lechs informieren. Der Rundgang durchs Museum führt von der Quelle bis zur Mündung des Lechs.

Die Ausstellung informiert über die Themen Fluss und Tal, Natur und Geografie sowie Geschichte auf anschaulicher Art und Weise. Dabei werden Informations- und Bildtafeln und Exponate wie historische Karten oder Geröllsteine aus dem Lech eingesetzt. Außerdem werden die Grundlagen der Elektrizität und Stromerzeugung, die Funktionsweise eines Wasserkraftwerks und die Bedeutung der Energiegewinnung erläutert.

Begehbare Turbine

Eine besondere Attraktion ist die trocken gelegte historische Schauturbine, die in zwei Ebenen begehbar ist. Schautafeln und ein Dokumentarfilm im Inneren des Museums sowie ein Lehrpfad zum Thema Wasserkraft und der Nachbau eines historischen Lechfloßes auf dem Außengelände des Kraftwerks runden die Ausstellung ab. Auch Kinder kommen voll auf ihre Kosten. Anhand von Wissensspielen können sie den Lech erleben und viel Interessantes erfahren.

Öffnungszeiten:
Das Museum ist jeden ersten Sonntag im Monat von 10 bis 18 Uhr geöffnet (ohne Führung). Kostenlose Gruppenführungen nach Vereinbarung.

Lechmuseum

Wasserkraftwerk Langweid
Lechwerkstr. 19
D-86462 Langweid
Tel. +49 (0)821 328 1658
Fax +49 (0)821 328 1660
lechmuseum@lew.de
www.lechmuseum.de http://www.lechmuseum.de