Kissing

Eine fortschrittliche Gemeinde

Die Gemeinde Kissing (rund 11.500 Einwohner) im Landkreis Aichach-Friedberg liegt ca. fünf Kilometer südlich von Augsburg und besteht aus den Ortsteilen Kissing, Mergenthau, Ottomühl und Gut Lindenau. Kissing zeichnet sich durch die günstige Lage nahe Augsburg, bedeutende Sehenswürdigkeiten und vielseitige Freizeitmöglichkeiten aus.

Kurzer Blick ins Geschichtsbuch

Erstmals schriftlich erwähnt wurde Edelfreie Herrn von Kissing im 11. Jahrhundert. Nach wechselvoller Geschichte war Kissing von 1602 bis zur Aufhebung des Ordens im Jahr 1776 als Hofmark im Besitz des Jesuitenkollegs in Augsburg. Der berühmte Räuberhauptmann Mattheus Klostermair, genannt der Bayrische Hiasl, wurde 1736 in Kissing geboren und 1771 in Dillingen hingerichtet. Seit 1803 gehörte Kissing zum Königreich Bayern.

Sehenswürdigkeiten

Hiasl Erlebniswelt auf Gut Mergenthau

Das barocke Schloss Mergenthau mit Ursprüngen im 11. Jahrhundert liegt etwa einen Kilometer nördlich von Kissing am Lechrain. Das Schlossgut wird von den Wallanlagen einer großen hochmittelalterlichen Burganlage umschlossen.

In der Hiasl Erlebniswelt auf Gut Mergenthau wird in acht aufwändig gestalteten Themen-Inseln der tragische Lebenslauf des Bayrischen Hiasl, der auch als der deutsche Robin Hood bezeichnet wird, vom Jagdgehilfen zum Wilderer und Räuberhauptmann in Auflehnung gegen die Obrigkeit im Zeitalter des Absolutismus mit seinen Taten und Untaten bis zu seinem Ende auf dem Blutgerüst erzählt. Der Besuch der Erlebniswelt ist nicht nur für Geschichtsinteressierte lohnend. Führungen für Schulklassen sind nach Voranmeldung möglich (Tel. +49 (0)8233 600652). Die Erlebniswelt ist von Mai bis Oktober am Samstag, Sonntag und Feiertagen von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Kirchen und Kapellen

Die Kapelle zur schmerzhaften Muttergottes auf dem Kissinger Burgstall wurde 1685 im barocken Stil errichtet und ist das Wahrzeichen von Kissing. Die mit Fresken, Skulpturen und Stuck reich geschmückte, kunstgeschichtlich bedeutende Kapelle war bis ins 19. Jahrhundert Ziel zahlreicher Wallfahrer.

Die Katholische Pfarrkirche St. Stephan wurde erstmals um das Jahr 1200 urkundlich erwähnt. Sie wurde nach Zerstörung im 13. Jahrhundert zwischen 1400 und 1450 als Wehrkirche im gotischen Stil wieder aufgebaut und im 18. Jahrhundert im barocken Stil umgestaltet. Im sehenswerten Innenraum findet man unter anderem einen wertvollen aus Sandstein gehauenen romanischen Taufstein mit eingemeißelten Evangelistensymbolen aus der Mitte des 12. Jahrhunderts. Weitere sehenswerte Kirchen und Kapellen sind die Peterskirche im alten Ortskern mit Ursprüngen im Mittelalter sowie die Kapelle der sieben Zufluchten an der Bahnhofstraße.

Freizeit und Sport

In der Umgebung von Kissing stehen eine Reihe von schönen Wanderwegen zur Verfügung. Für Familien gut geeignet ist der Hiasl Wanderweg, ein beschilderter Rundweg von 6 km, der von Kissing über das Gut Mergenthau (Hiasl Erlebniswelt) zurück nach Kissing führt. Für tüchtige Wanderer empfiehlt sich der 4-stündige große Wanderweg vom neuen Friedhof durch den Hailachwald, Erlauholz, Mergenthau und zurück.

Bei Naturliebhabern wegen vieler seltener Pflanzen sehr beliebt ist die unter Naturschutz stehende Kissinger Heide, die zu den Lechtalheiden gehört. Westlich von Kissing liegt der durch Kiesabbau entstandene Weitmannsee, eine weitläufige Erholungslandschaft mit hohem Freizeitwert. Der See bietet Bademöglichkeiten, Liegewiesen, einen großen Kinderspielplatz, Wanderwege, eine Gaststätte, WC-Anlage, Beachvolleyballfeld, DLRG-Station und einen großen Parkplatz. Die Paartalhalle am Mergenthauer Weg bietet Raum für verschiedene Hallensportarten und ist Heimat für Kissinger Sportvereine. In der perfekten Freizeitanlage stehen neben der großen Veranstaltungshalle ein Restaurant, Kegelbahnen und Fitnessräume zur Verfügung. Die zahlreichen Vereine in Kissing sorgen für ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm in Kissing.

Gemeinde Kissing

Pestalozzistr. 5
D-86438 Kissing
Tel. +49 (0)8233 7907 0
gemeinde@kissing.de
www.kissing.de http://www.kissing.de