Stadt Freiburg

Freiburg Gerberau
Beitrag barrierefrei vorlesen lassen

Freiburg – Hauptstadt des Schwarzwaldes

Freiburg (rund 230.000 Einwohner) als südlichste Großstadt Deutschlands gilt als eine der beliebtesten Städte in Deutschland. Ihren guten Ruf verdankt die Stadt dem sonnenverwöhnten Klima, der entspannten Lebensart seiner Bewohner und Bewohnerinnen, den zahlreichen Sportstätten, der sehenswerten Altstadt, dem vielfältigen kulturellen Angebot, den einladenden Gasthäusern, der badischen Küche und den badischen Weinen sowie dem nahen Schwarzwald als Freizeitparadies.

Freiburg ist außerdem eine der Geburtsstätten der Umweltschutzbewegung und ist nicht nur politisch eine der grünsten Städte Deutschlands. Die Stadt hat sich in Bereichen wie Solartechnik, Umwelt- und Klimaschutz sowie Verkehrspolitik einen Namen gemacht. Zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft reisen nach Freiburg, um sich über die fortschrittlichen Konzepte einer nachhaltigen Stadtentwicklung zu informieren.

Kurzer Blick ins Geschichtsbuch

Freiburg wurde im Jahr 1008 erstmals in einem Dokument erwähnt. Bereits 1120 wurde Freiburg das Markt- und Stadtrecht verliehen. Mit der 1457 gegründeten Universität besitzt die Stadt eine der ältesten Hochschulen Deutschlands.

Sehenswürdigkeiten

Der historische Stadtkern mit seiner ausgedehnten Fußgängerzone in romantischen Gassen und Plätzen lädt mit sehenswerten Bauwerken und zahlreichen Geschäften zum genussvollen Bummel ein.

Einen Besuch des Münsters als Wahrzeichen der Stadt mit seinem 116 Meter hohen Turm, der alle Gebäude Freiburg überragt, sollte man nicht versäumen. Im Inneren kann man zahlreiche Kunstwerke bewundern. Zu ihnen gehören die Altäre von Hans Baldung Grien und von Hans Holbein d. J. Sehenswert sind auch einige prachtvolle mittelalterliche Glasfenster, die von den Handwerkerzünften gestiftet wurden.

Der Freiburger Münsterplatz gilt als einer der schönsten Plätze Deutschlands. Zu einem Freiburgbesuch gehört unbedingt der Verzehr einer „Langen Roten“ dazu, die an den weithin bekannten Freiburger Wurstständen angeboten werden. Hier findet man als bauliches Schmuckstück auch das Historische Kaufhaus mit seiner auffallenden roten Fassade, das heute für Veranstaltungen aller Art genutzt wird.

Auch die beiden Stadttore „Martinstor“ und „Schwabentor“ gehören zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten Freiburgs.

Die berühmten Freiburger „Bächle“, die auf einer Länge von neun Kilometern die Innenstadt durchziehen, sind eine besondere Touristenattraktion. Wer aus Versehen hineintritt, muss angeblich eine Freiburgerin oder einen Freiburger heiraten, eine Strafe, die viele Deutsche angesichts der Beliebtheit der Stadt gerne annehmen würden.

Museen

Das größte Museum der Stadt ist das Augustinermuseum für Kunst- und Kulturgeschichte am Oberrhein, eines der wichtigsten Museen in Südbaden. Das Museum für Stadtgeschichte im Wentzingerhaus am Münsterplatz zeigt Exponate zur Entwicklung Freiburgs und zum Bau des Münsters.

Das Naturmuseum Freiburg am Augustinerplatz ist mit der Schau „Vom Ei zum Küken“, die alljährlich in den Wochen vor Ostern präsentiert wird, vor allem bei Kindern sehr beliebt. Liebhaber moderner Kunst besuchen das Museum für Neue Kunst in der Marienstraße.

Das archäologische Museum Colombischlössle beeindruckt mit seiner Sammlung von Funden aus der Altsteinzeit.

Freizeit und Sport

Freiburg verfügt mit zahlreichen Einrichtungen über ein breites Angebot an Freizeit- und Sportmöglichkeiten, darunter insgesamt neun Schwimmbäder.

Der Mundenhof im Freiburger Westen mit einem weitläufigen Tiergehege ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Bei gutem Wetter zieht es viele Freiburger auf ihren Hausberg Schauinsland, der auf 1.200 Metern Höhe ein überwältigendes Panorama bietet mit Blick bis zu den Alpen. Die Schaulinslandbahn als willkommene Aufstiegshilfe wird gern genutzt. Der Berg wird von Skiläufern wie von Wanderern gleichermaßen geschätzt.

Die Freiburger Theaterszene verfügt neben dem Stadttheater mit den drei Sparten Schauspiel Musiktheater und Ballett über eine Vielzahl kleinerer Theater.

Beliebter Treffpunkt nicht nur zur Mittagszeit ist die Markthalle, die mit ihrem „Fressgässle“ an über 20 Marktständen internationale wie regionale Spezialitäten anbietet.

In den eleganten Sterne-Restaurants, den badischen Lokalen oder in urigen Kneipen kann man die badische Küche kennenlernen und die badischen Weine kosten.

Veranstaltungen

Freiburg als kulturelles Zentrum Südwestdeutschlands bietet im Jahreslauf ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm.

Im Februar/März ziehen die Alemannische Straßenfasnet und der Rosenmontagsumzug zahlreiche Besucher an. Im April findet der Freiburger Marathonlauf vor vielen begeisterten Zuschauern statt.

Das dreiwöchige Internationale Zelt-Musik-Festival im Hochsommer lockt mit einem vielseitigen Angebot aus allen Musiksparten. Von Juni bis September gastieren jeden Dienstag weltbekannte Organisten im Freiburger Münster.

Beim sechstägigen beliebten Weinfest Anfang Juli laden südbadische Winzer auf dem Münsterplatz zu einem Fest rund um Küche und Keller. Anfang September verwandeln sich Straßen und Plätze zwischen Schwabentor und Münster in eine Kunstausstellung von einzigartiger Vielfalt.

Von Ende November bis zum 23. Dezember zieht der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt auf dem historischen Rathausplatz zahlreiche Besucher an.

Freiburg – Wichtige Adressen und Telefonnummern

Tourist Information Freiburg
Rathausplatz 2-4, D-79098 Freiburg
Tel. +49 (0)761 3881880
Fax +49 (0)761 38811498
touristik@fwtm.de

Schwarzwald Umschlag

Beitragsbild: Schwerer