Evangelische Akademie Tutzing

Denkwerkstatt & Kraftort

Wilder Wein und Efeu ranken sich an den gelben Fassaden von Schloss Tutzing empor. In seiner heutigen Gestalt gehen die Gebäude auf Friedrich Graf von Vieregg zurück, der zwischen 1802 und 1816 den Ausbau veranlasste. Nach einer wechselvollen Geschichte entschied 1947 Landesbischof Hans Meiser, an diesem Ort die Evangelische Akademie Tutzing zu errichten.

Die Akademie führt – so ihr Selbstverständnis – Menschen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Medien und Kirche zusammen und ist offen für alle. Sie versteht sich als ein Ort der Bildung und der Begegnung mit dem christlichen Glauben. Das Veranstaltungsangebot reicht von Tagungen, Podiumsdebatten und Konzerten bis hin zu Lesungen und Vorträgen. Die Tutzing zählt zu den bedeutendsten Denkwerkstätten in Deutschland. Zahlreiche Impulse sind hier entstanden, wie etwa das Motto der Ostpolitik Willy Brandts: „Wandel durch Annäherung.“ Immer wieder sind Schloss und Park auch als Kulisse gefragt. Starregisseure wie Oliver Stone („Snowden“) oder Michael Herbig („Bullyparade – Der Film“) drehten hier. Im Sommer ist das Haus ein Hotel Garni. Gäste genießen diesen Sehnsuchtsort, das historische Ensemble, den exklusiven Seezugang und die Frühstücksbuffets in Bio- Qualität.

Evangelische Akademie Tutzing

Schlossstraße 2+4, D-82327 Tutzing
Tel. +49 (0)8158 251-0
info@ev-akademie-tutzing.de
www.ev-akademie-tutzing.de
www.schloss-tutzing.de