Das Blaue Land

Eglfing – Grafenaschau – Großweil – Murnau –
Ohlstadt – Riegsee – Seehausen – Spatzenhausen – Uffing

Idylle rund um den Staffelsee

Das Blau der Seen, der Berge, der Landschaft – all die verschiedenen Blautöne verliehen dem Blauen Land seinen Namen. Zu jeder Jahreszeit ist diese Region eine Reise wert. Die drei Seen – Staffelsee – Riegsee und Froschsee – bieten mit ihren neun Gemeinden eine Naturidylle, die sonst kaum zu finden ist. Das bayerische Voralpenland inspirierte schon in frühen Jahren Monarchen und Künstler.

Die Seen zählen zu den wärmsten Badegewässern in Bayern. Zahlreiche Strandbäder und idyllische Badeplätze laden ein zu Sport, Spiel, Spaß und Entspannung. Das Murnauer Moos ist hinsichtlich seiner Größe und seiner Geschlossenheit, seiner Landschaftsformen einmalig in Mitteleuropa. Das größte intakte Moorgebiet in der Alpenregion beherbergt eine Vielzahl der verschiedensten und selten gewordenen Tier- und Pflanzenarten.

Durch das Blaue Land fließt die Loisach, die an der Zugspitze entspringt. Als Alpenfluss bietet sie beste Gelegenheiten für sportliche Aktivitäten. Wanderer und Fahrradfahrer genießen die Touren, die entlang des Flusses verlaufen. Während der Wintermonate lässt sich die Natur auf präparierten Loipen entdecken. Ob mit dem Pferdeschlitten, bei einer gemütlichen Schneeschuhoder Fackelwanderung – es gibt unzählige Möglichkeiten, abseits vom Trubel die Region zu erkunden und zu entspannen.

Kunst und Kultur im Blauen Land

Schon in frühen Jahren fühlten sich Monarchen, Künstler und Kunstliebhaber von der Natur und den idyllischen Dörfern und Gemeinden mit ihren Menschen inspiriert. So nächtigte König Ludwig II. jedes Mal auf seiner Reise von München zum Schloss Neuschwanstein in Murnau.

Im Jahre 1911 gründeten die Künstler Franz Marc (1880-1916) und Wassily Kandinsky (1866-1944) in Murnau ihre Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“, der sich schon bald viele weitere Kunstschaffende anschlossen. Heute sind die Nachlässe der Künstler in verschiedenen Museen und Galerien zu bewundern. So zeigt das Schlossmuseum in Murnau international bedeutende Kunst- und Literaturgeschichte aus dem ersten Drittel des 20. Jh.

Ebenfalls in Murnau präsentieren sich im Münter-Haus die Werke der expressionistischen Malerin, Gabriele Münter (1877-1962). In der Kaulbachvilla in Ohlstadt sind die Werke von Friedrich August von Kaulbach (1850-1920) zu bestaunen. Der Maler porträtierte vornehmlich die weibliche Gesellschaft im französischen Stil des 19. Jh. In den Murnauer Galerien werden in ständig wechselnden Ausstellungen Werke von international bekannten Malern und Bildhauern sowie heimischen Künstlern gezeigt.

Die Heimatmuseen in Uffing und Seehausen verschaffen dem Kunstliebhaber Einblicke in das künstlerische Schaffen der Region. Das Freilichtmuseum Glentleiten zählt zu den größten in Südbayern. Sehr anschaulich wird dort das Leben im ländlichen Alltag der Menschen in den vergangenen Jahrhunderten dargestellt. Jahrhunderte alte Bauernhöfe wurden samt ihrer Einrichtung inmitten einer nach historischen Vorbildern gepflegten Kulturlandschaft wieder aufgebaut.

Feste feiern im Blauen Land
Die einzige bayerische Seeprozession findet am Fronleichnamstag in Seehausen statt. Nach der heiligen Messe begibt sich der Festzug auf einer Fähre zur Insel Wörth und wird von Gläubigen in unzähligen kleinen Booten begleitet. Ein weiteres Highlight während der Sommermonate sind die Besuche der Seefeste, die eine ganz besondere Stimmung vermitteln. Biergartenatmosphäre direkt am Wasser, der Genuss bayerischer Schmankerl und all das zu traditionell ländlicher Musik. Die Seefeste in Uffing und Seehausen und das Fischerstechen an der Bootslände in Seehausen Mitte August sind einen Besuch wert.

Eine der traditionsreichsten und eindrucksvollsten Wallfahrten im Oberland ist die Leonhardifahrt in Murnau, die jedes Jahr am 6. November stattfindet. Mehrere hundert Pferde mit Gespannen, Kutschen und Festwagen ziehen von Murnau nach Froschhausen. Dort findet ein Feldgottesdienst mit Pferdeweihe statt. Die gemütliche Atmosphäre am Murnauer Ober- und Untermarkt zieht in der Vorweihnachtszeit viele Besucher an, die auf dem Murnauer Christkindlmarkt Mitte Dezember eine reiche Auswahl an Geschenken, Leckereien und Weihnachtsschmuck finden.

Kulinarische Spezialitäten
Nach der großen Auswahl an Sport, Natur und Kultur wird es höchste Zeit, etwas für das leibliche Wohl tun. Hier empfiehlt sich ein Besuch bei den Staffelseewirten im Blauen Land. Sie sind ein Zusammenschluss von acht Wirten in der Region, bei denen gesunde Küche, Qualität, Regionalität und ein zuvorkommender Service in gepflegtem Ambiente groß geschrieben werden. Unter dem Gütesiegel „Gesund genießen im Blauen Land“ ist auf ihren Speisekarten eine Vielzahl frischer und möglichst regionaler Produkte zu finden: Wild und Pilze stammen aus heimischen Wäldern, der Fisch kommt aus dem Staffelsee und das Gemüse aus der Region.

Die Ortschaften im Blauen Land

Eglfing
Malerisch liegt der Urlaubsort nördlich des Staffelsees. Vor der prächtigen Kulisse des Alpenpanoramas bietet das ursprüngliche Dorf inmitten von Weiden und Wäldern erholsame Urlaubs- und Ferientage. Eglfing ist wegen seiner ruhigen, aber zentralen Lage ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Spaziergänge sowie für Ausflüge zu den nahegelegenen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Grafenaschau
Am westlichen Rand des Murnauer Moos liegt die Gemeinde abseits vom Durchgangsverkehr. Dörfliche Ruhe findet der Urlaubsgast hier, der Grafenaschau als idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren ins Murnauer Moos im Osten sowie auf das nahegelegene 1.548 m hohe Hörnle nutzt. Wer den Weg zum Gipfel bewältigt hat, zu Fuß, per Rad oder mit der Sesselbahn, wird mit einem einmaligen Rundblick auf die alpine Bergwelt und die Seenplatte des oberbayerischen Voralpenlandes belohnt.

Großweil
Die kleine aufstrebende Gemeinde an der Loisach hat ihren ländlichen Charakter bis heute erhalten können. Das Dorf bietet neben einem Freibad mit Liegewiese auch Schlauchbootfahrten auf der Loisach an. Den Feriengast, der den Ort verlässt, um die nähere Umgebung zu erkunden, erwartet das Freilichtmuseum Glentleiten mit originalgetreuen Bauernhöfen, Almen, Kramerläden, Mühlen und Werkstätten, die das bäuerliche Leben der vergangenen Jahrhunderte widerspiegeln.

Murnau
Mit etwa 12.000 Einwohnern ist Murnau die wirtschaftliche und kulturelle Metropole im Blauen Land. Der staatlich anerkannte Luftkurort bietet einen freien Blick auf die Alpenkette mit ihren wechselnden blauen Lichtstimmungen. Hier, wo sich Künstler von Weltrang niederließen, laden malerische Winkel und Gässchen zum Bummeln ein. Entspannte Stunden verspricht der Besuch in verträumten Gasthöfen und traditionellen Biergärten. Ein besonderes Kleinod ist der von dem Münchner Architekten, Emanuel von Seidl (1856-1919) geschaffene gleichnamige Park. Historisch und geheimnisvoll wirkt die Anlage, in der hochgewachsene Bäume stehen und viele Denkmäler an den Parkgestalter und seine zahlreichen prominenten Besucher aus München erinnern. Der Teich inmitten des Parks verzaubert durch seine idyllische Lage.

Ohlstadt
Am Fuß des 1.790 m hohen Heimgarten liegt die Gemeinde inmitten unberührter Natur. Gäste, die ihre Urlaubstage hier verbringen, genießen das bäuerliche Leben und das gelebte Brauchtum. Eine Wanderung oder eine Mountainbike Tour auf die Höhen des Heimgarten führen an der Ruine Schaumburg vorbei. Manch ein Wanderer oder Radler wird die Eindrücke, die er von seiner Tour mitbringt, niemals vergessen. Kunstliebhaber können in Ohlstadt die Kaulbachvilla besichtigen.

Riegsee
Direkt am südöstlichen Ufer des Riegsees liegt die Gemeinde, die dem See ihren Namen gibt. Hier ist der dörfliche Charakter und ländliche Lebensstil erhalten geblieben. Bauernhöfe im oberbayerischen Baustil und sehenswerte Kirchen und Kapellen prägen das Bild der lebendigen Gemeinde.

Seehausen
Unmittelbar am Staffelsee liegt dieses alte Fischerdorf. Die einmalige Landschaft am Staffelsee und die alten Bauernhäuser, die mit Lüftlmalereien geschmückt sind, tragen zum Flair der Gemeinde bei. Seehausen ist ein staatlich anerkannter Luftkurort. Zum Gemeindegebiet gehören der Staffelsee sowie die in ihm liegenden sieben Inseln.

Spatzenhausen
Zwischen dem Westufer des Riegsees und dem Staffelsee liegt die flächenmäßig kleinste Gemeinde im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. In den drei kleinen Dörfern hat sich insbesondere der dörfliche Charakter mit aktiver Landwirtschaft erhalten. Hauptattraktion ist der idyllisch gelegene Riegsee mit dem herrlichen Alpenpanorama.

Uffing
Am nördlichen Ufer des Staffelsees liegt die kleine Gemeinde, die ländliche Idylle am Seeufer des Staffelsees verspricht. Zahlreiche Wander- und Radwege führen durch die herrliche Natur rund um den Staffelsee, dessen warmes Wasser zu einem Bad einlädt. Der Bahnhof Uffing an der Hauptlinie zwischen München und Garmisch-Partenkirchen ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren. Stärken können sich Gäste aber auch bei dem vielfältigen Gastronomieangebot, das nicht nur Biergärten in traumhafter Lage bietet.

Tourismusgemeinschaft DAS BLAUE LAND

Kohlgruber Str. 1
D-82418 Murnau am Staffelsee
Tel. +49 (0)8841 61 410
Fax +49 (0)8841 61 41 21
touristinformation@murnau.de
www.dasblaueland.de