Botanischer Garten Augsburg

Naturidyll für Jedermann

Wer durch die Eingangspforte geht, taucht in eine ganz besondere Welt ein: Über 3.000 heimische und exotische Pflanzenarten wachsen und gedeihen im Botanischen Garten – von der Rose über den Farn bis hin zur Bananenstaude.

1936 eröffnete die Stadt Augsburg ihren Lehr- und Schulgarten am Rande des Siebentischwaldes auf 1,7 Hektar Fläche. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Areal zu einem weitläufigen Naturidyll für Jedermann. Für die Landesgartenschau 1985 wurde die Fläche auf 10 Hektar erweitert. Hochwertige Themengärten, naturnahe Spazierwege, lauschige Plätze, eine große Wiese und ein Spielplatz machen den Besuch zu einem Natur- und Freizeiterlebnis für die ganze Familie.

Blick auf Pflanzenwelt unter Glas

Besondere Themengärten

Senkgarten: Seine Lage macht ihn zu einem besonders warmen Gartenbereich, bestens geeignet für Kübelpflanzen aus wärmeren Gegenden. In rechteckigen Sortimentsbeeten blühen im Frühling Tulpen, später Sommerblumen in leuchtenden Farben.

Historischer Pavillon: Nach Plänen des bekannten Augsburger Architekten Karl Albert Gollwitzer wurden im Stil der Neo-Renaissance 1869 zwei hölzerne Gartenpavillons für Direktoren der Augsburger Kammgarnspinnerei errichtet. Der noch erhaltene Pavillon fand im Botanischen Garten eine neue Heimat.

Pflanzenwelt unter Glas: Mit ihrem feuchtwarmen Klima ist sie der ideale Lebensraum für tropische Nutzpflanzen wie Kaffee, Kakao, Banane und Co. Der Bereich rund um das achteckige Victoria-Regia-Becken wird jedes Jahr im Frühling von tropischen Schmetterlingen bevölkert. Im trockenen und heißen Eingangsbereich finden die Floren der Wüste und Savanne einen idealen Lebensraum.

Japanischer Garten: Der Japanische Garten ist als Teichgarten mit einem fließenden Wasserlauf gestaltet. Er ist eine besondere Oase der Ruhe und gehört zu den schönsten Gartenschöpfungen außerhalb Japans.

Rosengarten mit Pavillon: Rund 250 Rosensorten und -arten haben zusammen mit ihren Pflanzpartnern rund um den Rosenpavillon Platz gefunden und dienen in den Sommermonaten als Kulisse für Konzerte.

Gartenvielfalt

Das Zusammenspiel zwischen Blumen und Gemüse im Bauerngarten und im Ökogarten regt zum Schauen und Nachmachen ein. Der Apothekergarten gibt Einblick in die Heilkraft der Pflanzen. Die außergewöhnliche Atmosphäre des Botanischen Gartens bietet einen besonderen Rahmen für Feste, Musikveranstaltungen und Beleuchtungsabende, bei denen der Garten bis 24 Uhr geöffnet bleibt. Das Programm: www.augsburg.de/botanischergarten

Öffnungszeiten
Winter: 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet, Sommer: 9 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.
Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Veranstaltungen und
Führungen unter: www.augsburg.de/botanischergarten
oder Telefon 08 21 3 24-60 38

Anreise
Bus: Linie 32 vom Hauptbahnhof oder Königsplatz bis
zur Haltestelle Zoo/Botanischer Garten (für Rollstuhlfahrer geeignet).
Auto: Besucherparkplätze befinden sich im Eingangsbereich.

Botanischer Garten

86161 Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10
Tel. 08 21 3 24-60 38 (Kasse)
E-Mail: agnf@augsburg.de
www.augsburg.de/botanischergarten http://www.augsburg.de/botanischergarten
www.facebook.de/botanischergartenaugsburg