ALLGÄUER KERAMIK

Original Allgäuer Kässpatzenschüssel

Kulinarische Spezialitäten aus dem Allgäu wie Kässpatzen schmecken in einem traditionellen Allgäuer Geschirr noch mal so gut. Und dieses gibt es seit rund 60Jahren bei der ALLGÄUER KERAMIK in Altstädten bei Sonthofen. Ton- und Braunkohlefunde zum Anfang des 20. Jahrhunderts begründeten den Bau eines Bergwerks im Löwenbachtobel unterhalb von Imberg, einer Seilbahn und die Errichtung der Keramik-Werkstätte nahe des Bahnhofs in dem schmucken Oberallgäuer Dorf. 1923 als ALPINA GmbH gegründet, später Aktien Gesellschaft und bis 1936 Werkstätte der Gebrüder Giessler übernahm 1936 Hans Rebstock die Firma.

Mit dem damaligen Heimatpfleger forschte der Firmen-Inhaber nach den historischen Gebrauchsgegenständen aus Ton und sie entdeckten hierbei die in fast allen Anwesen vorhandenen großen Keramikschüsseln in denen die einfachen Speisen auf den Tisch kamen. Zu besonderen Anlässen gab´s Kässpatzen, die natürlich auch in diesen aufgetragen wurden.

Auch heute noch entstehen bei der ALLGÄUER KERAMIK unter den Händen von talentierten Keramikern, einzigartige Formen und Dekore, die es nur im Allgäu gibt. Es sind etwa 200 verschiedene Artikel aus rotem, beigem und elfenbeinfarbigem Ton in Steingut-, Feinsteinzeug- und Steinzeug-Qualität im Angebot.

Zudem stellt die ALLGÄUER KERAMIK exklusiv für Firmen, Restaurants, Kommunen und Vereine Gegenstände (ab zehn Stück) mit einem kurzen Text oder Spezialdekor und Geschirr mit Namenszug her. Im Laufe der Jahre wurden zusätzlich neue Produkte entwickelt, die Qualität wurde weiter verbessert und zeitgenössische Dekore kamen hinzu. Dabei wird weiterhin großer Wert auf Tradition gelegt, denn – so sagt man in Altstädten bei Sonthofen – Tradition hat Zukunft. Jedes von Hand bemalte, im Ofen gebrannte Stück ist ein einzigartiges Kunstwerk und schafft es nicht nur, jeden Trend zu überstehen, sondern auch, selber Trend zu sein.

Die ALLGÄUER KERAMIK findet man in dem hübschen Oberallgäuer Dörfchen Altstädten zwei Kilometer südlich von Sonthofen in der Nachbarschaft einer sehenswerten Barockkirche, umgeben von der herrlichen Allgäuer Naturlandschaft. In den ansprechend dekorierten Räumen mit ca. 1.000 qm Ausstellungsfläche werden sämtliche Produkte der Manufaktur zum Verkauf angeboten, unter anderem das Harlekin- Steingut-Service, das 2015 beim „Manufaktur-Produkt des Jahres“-Wettbewerb auf die Shortlist gewählt wurde.

Beim Flanieren entdeckt man neben besonders robustem, spülmaschinenfestem Geschirr wie dem Service „Alpgenuss“ und anderen keramischen Geschenkideen einmalige Traditionsschätze, zum Beispiel die sogenannte „Spatzenschüssel“, die heute meist als Kässpatzenschüssel verwendet wird und als Paradeprodukt der Manufaktur gilt. Es gibt sie in flacher und tiefer Ausführung in drei verschiedenen Größen sowie unterschiedlichen, von Hand gemalten Dekoren wie Hörnle, Toni, Herz, 3-Punkt und Zenzi. Wunderschön und teilweise in Fayencetechnik dekoriert sind auch die Brottöpfe, Teekannen, Kaffeegedecke, Speiseteller und Butterdosen.

Führungen durch die ALLGÄUER KERAMIK

Spätestens jetzt regt sich bei interessierten Besuchern die Neugier. Wie kam es zur Entdeckung der Spatzenschüssel? Woher kommen die Rohstoffe für diese wundervollen Keramik-Kreationen? Wie werden die einzelnen malerischen Elemente auf den Ton aufgebracht und was ist die Besonderheit an der Hörnlemalerei?

Welche Rolle spielt die italienische Stadt Faenza bei der ALLGÄUER KERAMIK? Antworten hierauf und auf viele Fragen mehr rund um den Keramik- Betrieb gibt es bei einer Führung, während der man auch erfährt, warum es überhaupt eine Keramik-Werkstatt im Allgäu gibt und was das mit den Bergknappen aus Penzberg zu tun hat. Die Führung wird nach vorheriger Absprache ab zehn Personen angeboten, größere Gruppen werden aufgeteilt. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro pro Person, dafür erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Keramikmünze im Wert von 2 Euro, die bei einem Einkauf im Laden gutgeschrieben werden. Während der Ladenöffnungszeiten können alle Besucher in die Werkstatt und beim Bemalen, Glasieren oder bei der Formgebung zuschauen. Ein wunderbarer, lohnender Ausflug in die Welt der Keramik-Herstellung!

Nikolausmarkt

Ein weiteres Highlight ist der jährlich stattfindende Nikolausmarkt am Samstag vor dem ersten Advent. Neben Keramik- Artikeln gibt es handgefertigte Gegenstände aus Holz, Stoff und Naturmaterialien sowie kulinarische Spezialitäten von Genuss- und Kunsthandwerkern aus der Region nach dem Motto „Von Hand, von Herzen, von hier“. Eine eigens für den Nikolausmarkt eingerichtete Cafeteria im stimmungsvoll dekorierten Glashaus sorgt mit Kaffee und leckerem Kuchen für das leibliche Wohl der begeisterten Besucher. Außerdem werden Glühwein, Apfelpunsch, Waffeln und Würstchen angeboten. Die Kleinsten werden vom Nikolaus beschenkt. Für Kinder gibt es die Kinder- Keramik-Malwerkstatt, diese Artikel werden noch vor Weihnachten glasiert und gebrannt. Oder zum gleich mit nach Hause nehmen können die Kinder Lebkuchenengel hübsch verzieren.

ALLGÄUER KERAMIK

Hans Rebstock GmbH & Co. KG
Töpferweg 16, D-87527 Sonthofen-Altstädten
Tel. +49 (0)83 21-34 54
Fax +49 (0)83 21-24 71
kontakt@allgaeuer-keramik.de
facebook.com/allgaeuer.keramik
www.allgaeuer-keramik.de